fritzler-avr.de
Signalgenerator

Mino aus dem Mosfetkiller Forum brauchte einen Signalgenerator. Um seinem IGBT Problem auf den Zahn zu fühlen. Als DDS IC kommt ein AD9833 zum Einsatz, zum Ansteuern dann nochn AVR und ein LCD. Erzeugt werden: Rechteck, Sinus und Dreieck von 1Hz bis 12,5MHz

Links auf dem Display befindet sich unübersehbar die Frequenz, danach folgt die Speicherstelle und zum Schluss noch die Signalform rechts auf dem LCD.

Nach dem Start werden jeweils die Speicherstellen 0 angezeigt. In der oberem Zeile kann langsam ein Wert eingestellt werden ohne direkte Signalübergabe am Ausgang. In der unteren Zeile macht sich jede Veränderung direkt am Ausgang bemerkbar. Ein kurzes Drücken auf OK kopiert den Wert jeweils in eine andere Zeile. Änderbar sind die Werte mit den Pfeiltasten oder mit dem Drehgeber ab der Position des Cursors. Ist der Cursor also bei der 1000Hz Stelle, wird die Frequenz in 1000Hz Schritten verändert. Den Cursor kann man zwischen den Zeilen schubsen durch ein langes drücken auf Hoch/Runter.

Die OK Taste hat eine andere Funktion, wenn sich der Cursor beim Speicher befindet. Ein kurzer Druck speichert den momentanen Wert im EEPROM. Ein langer Druck holt den Wert aus dem EEPROM.

Die Frequenz wurde in 1000Hz Schritten erhöht...:

...und dann übernommen:

Der AD9833 besitzt auf der Platine noch kein Ausgangstreiber, damit dort jeder seine Freiheiten hat. In Version 2 werden dann die Taster auf Displayniveau angehoben und darunter ist dann Platz fürn Ausgangstreiber.

Datenblatt AD9833
Datenblatt ATmega168
Download Firmware
Download Schaltplan/Layout

Home

Kontakt - Haftungsausschluss - Impressum